Training / Praxis

Unsere Schüler der Höheren Lehranstalt für Tourismus und Ski erhalten gleich doppelt Praxis. Einerseits (ski-)sportliche und andererseits gastronomische:

Unsere schuleigenen Trainer erstellen maßgeschneiderte Trainingseinheiten und betreuen unsere Schüler umfangreich in der Vorbereitung zu den Wettkämpfen, währenddessen sowie danach.

Unser Schuljahr ist in 3 Phasen eingeteilt, die sich vor allem in der Intensität des sportlichen Trainings unterscheiden:

Phase 1 von September bis Weihnachten (14 Wochen)

  • 30 Tage Schneetraining am Gletscher (täglich 5 – 8 Std.)
  • 4 Tage wöchentlich Konditionstraining (täglich 3 – 4 Std.)
  • Danach Sport- und Materialienkunde, Trainingsanalyse
  • 13 Donnerstage oder Freitage ganztägig Praxisunterricht (geblockt)
  • 28/32 Tage (Mo – Do) Regelunterricht (theoretische Fächer)
  • Samstag frei oder Einbringungsunterricht
  • Weihnachtsferien lt. Schulzeitgesetz

Phase 2 von Jänner bis Ende der 1. Märzwoche

  • Schnee- und Konditionstraining findet von Montagmittag bis Freitagmittag statt
  • Freistellungen zu den Rennen werden gewährt
  • Semesterferien lt. Schulzeitgesetz

Phase 3 ab der 2. Märzwoche bis Schulschluss

  • Jede Woche Montag bis Freitag Regelunterricht (Theorie und Praxis – im Rahmen des Praxisunterrichtes findet nun der Hoteleinsatz statt)
  • Konditionstraining 10 Std. wöchentlich
  • Drei Mittwoche im März Schneetraining am Vormittag

BETRIEBSPRAKTIKUM

Praktische Erfahrungen sammeln unsere Schüler im nebenliegenden Praxisbetrieb, dem 4-Sterne Hotel Das Alpenhaus Gasteinertal.

Ab dem ersten Jahrgang absolvieren sie mehrere Schulstunden im Hotel und eignen sich Know-How in allen Abteilungen an – vom Housekeeping über die Rezeption bis zum Spa-Bereich. Ab dem 4. Jahrgang stehen spezielle Marketing und Entrepreneurship-Einheiten mit Schwerpunkt Hotelgründung, -vermarktung und -führung auf dem Lehrplan.

KOCHEN UND SERVIEREN

Unsere Studierenden verbringen von der 1. bist zur 5. Klasse durchschnittlich jeweils 2-3 Wochenstunden in der Küche und 2 Stunden pro Woche üben sie sich im Service. Üblicherweise wird dies geblockt, das bedeutet in der einen Woche Kochunterricht, in der darauffolgenden Servieren.

In der Küche werden in den ersten Einheiten Schneidetechniken geübt und die verschiedenen Garmethoden kennengelernt. Mit zunehmenden Semestern werden die Gerichte immer aufwendiger und komplexer. Am Ende des 5. Jahrgangs zaubern unsere Jung-Köche abschließend ein 4-Gang-Menü im Zuge der Hotelfachprüfung. Für den Genuss dieser Gerichte laden wir die Eltern und Vertreter der Branche ein. Diese Diplomprüfung beinhaltet auch noch einen servicepraktischen Teil. Darin servieren die Schüler die Gerichte ihrer Kollegen in der Küche. Zusätzlich verwöhnen sie ihre Gäste mit Weinbegleitung und der Durchführung von Spezialaufgaben – zum Beispiel das Dekantieren des Weines oder die Herstellung eines Irish Coffees. Wie in einem Sternerestaurant eben.

FERIALPRAKTIKUM

Durch die 32 Wochen Pflichtpraktikum erleben unsere Schüler die Praxis hautnah und können somit das bereits erlernte Wissen testen und erweitern. Viele verbringen einige dieser Wochen auch im Ausland, was enorm den Horizont erweitert. Während der Praktika werden schon viele Kontakte geknüpft, die unseren Absolventen nach ihrem Abschluss sehr zugutekommen. Es ist eigentlich unmöglich danach keinen guten Job zu finden. Selbst im Fall eines Studiums, stehen immer viele Möglichkeiten offen, um nebenbei ein kleines Taschengeld zu verdienen.

Wenn einer unserer Schüler bereits den Sprung in den Landesskiverbands- oder ÖSV-Kader geschafft hat, verkürzt sich sein Praktikum und die Zeit kann für skisportliches Training genützt werden.

Bei der Praktikumssuche im In- und Ausland sowie dem Ansuchen um Förderungen (wie Erasmus+) ist unser Career Center unseren Studierenden jederzeit behilflich.

ZUSATZQUALIFIKATIONEN

Unsere Studierenden profitieren von einem großen Angebot an Zusatzausbildungen, die sie noch begehrter unter den Arbeitgebern der Branche machen.

Detaillierte Informationen: Angebot Zusatzzertifikate HLT und Ski


20.12.2018
-
21.12.2018
Schulautonome freie TageNähere Infos


DE