Höhere Lehranstalt für Tourismus

Höhere Lehranstalt für Tourismus

An der Höheren Lehranstalt für Tourismus bieten wir unseren Schülern eine gezielte Auseinandersetzung mit betriebswirtschaftlichen und tourismusspezifischen Inhalten, um sie optimal auf Berufe in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft vorzubereiten. Im Zentrum stehen das Lernen mehrerer Fremdsprachen und das Sammeln wertvoller Praxiserfahrungen, womit wir unseren Absolventen den Einstieg in den Beruf erleichtern. Eckpunkte der Lehr- und Lernziele sind vernetztes Denken, Teamgeist, Toleranz und Weltoffenheit, Kreativität sowie eigenverantwortliches Handeln.

Unsere Studierenden
  • lernen einen professionellen Umgang mit Gästen
  • eignen sich interkulturelle Kompetenzen an, wie sie international tätige Führungskräfte benötigen
  • profitieren von einem lehrreichen Praxisunterricht und spannenden Einheiten im eigenen Lehrhotel Das Alpenhaus Gasteinertal
  • führen interessante Projektarbeiten im Rahmen der Entrepreneurship-Ausbildung durch
  • nehmen an außergewöhnlichen Exkursionen und Workshops teil

Aufgrund des hohen Stellenwerts fundierter Englischkenntnisse, insbesondere in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft, fördern wir unsere Studierenden zusätzlich durch englischsprachige Unterrichtseinheiten. Weiters haben unsere Schüler die Chance, durch die Belegung von Freigegenständen weitere Fremdsprachen zu erlernen, Sprachzertifikate zu erwerben sowie an Sprachwettbewerben teilzunehmen.

Durch den Unterrichtsgegenstand „Betriebspraktikum“ im eigenen Lehrhotel werden wertvolle und praktische Kompetenzen erworben, die während der Pflichtpraktika noch optimiert werden können.

Dass sich unsere Schüler wohlfühlen liegt uns sehr am Herzen, daher sind Kennenlerntage und persönliche Betreuung durch Lehrer und Einführungsschüler für uns selbstverständlich. Damit ermöglichen wir eine individuelle Entwicklung.

Schwerpunkt & Praktika

Für den Einstieg in den Gesundheitstourismus erhalten unsere Studierenden das nötige Know-How in den Bereichen

  • Bewegungslehre
  • Anatomie
  • Physiologie
  • Trainingslehre
  • Stress- und Zeitmanagement
  • Unternehmensführung

Sportliche Einheiten werden im Gegenstand „Bewegung und Sport“ integriert. Kooperationspartner sind das eigene Lehrhotel Das Alpenhaus Gasteinertal, die Alpentherme Gastein und das WIFI Salzburg. Exkursionen zu Gesundheitseinrichtungen und in die umliegende Gasteiner Bergwelt ergänzen die schulische Ausbildung. Zudem werden die Platzreife Golf, Skitage, die Ausbildung zum Skilehreranwärter oder zum Gesundheitstrainer angeboten.

Um perfekt auf das Berufsleben vorbereitet zu sein, ist es notwendig, das Erlernte in die Praxis umsetzten zu können. Daher absolvieren unsere Schüler verpflichtende Ferialpraktika in Tourismusbetrieben. Wie die insgesamt 32 Praxiswochen aufgeteilt werden steht ihnen völlig frei. Die Meisten arbeiten während der vier verlängerten Sommerferien je zwei Monate in einem Betrieb. Dabei können sie bereits wichtige berufliche Kontakte zu interessanten Arbeitgebern knüpften. Außerdem wird dadurch die persönliche Entwicklung und die Selbstständigkeit unserer Studierenden unterstützt.

Bei der Suche nach Praktikumsplätzen, egal ob im In- oder im Ausland, unterstützen wir die Studierenden durch das schuleigene Career Centerdie Lehrkräfte bereiten gezielt auf die Tätigkeiten im Praktikum vor und stehen auch während und nach dieser Zeit hilfreich zur Seite. Auslandspraktika können durch das Erasmus+ Programm gefördert werden. Unsere Partnerbetriebe sind ein Garant für gute Betreuung.

Überblick

D A U E R

  • 5 Jahre

V O R A U S S E T Z U N G E N

  • Positiver Abschluss der 4. Klasse AHS
  • Positiver Abschluss der NMS bei „vertiefender Bildung“
  • Positiver Abschluss der NMS bei „grundlegender Bildung“ mit Beurteilung „Sehr gut“ oder „Gut“

A B S C H L U S S

  • Reife- und Diplomprüfung, volle Studienberechtigung (allgemeine Hochschulreife), Berufsqualifikation sowie Gewerbeberechtigung für Hotellerie, Gastronomie und Reisebüro

W A S   D I E   A U S B I L D U N G   B I E T E T

  • Internationale Praktika
  • Karrieremöglichkeiten in vielen Branchen
  • Befähigungsnachweis für die Unternehmensführung
  • Erwerb von Zusatzqualifikationen
  • Studienreisen und Fachexkursionen
  • Entrepreneurship-Zertifizierung und Übungsfirmen
  • Internationale Karrieremöglichkeiten

W E G E   N A C H   D E R   A U S B I L D U N G

  • Direkter Einstieg in attraktive Tourismusberufe
  • Karrieren im In- und Ausland
  • Qualifikation für zahlreiche Berufszweige
  • Verkürztes Studium an internationalen Universitäten
  • Gründung eines eigenen Unternehmens
  • Übernahme des Familienbetriebs

20.12.2018
-
21.12.2018
Schulautonome freie TageNähere Infos


Ausgebildet in Bad Hofgastein
Gefragt auf der ganzen Welt

Die breite Ausbildung hat mir in vielen Situationen meiner Karriere sehr geholfen die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Andreas Döllerer

Döllerer Genusswelten

Die Kombination Skirennsport und Schulausbildung passen hier einfach perfekt zusammen.

Franziska Gritsch

ÖSV Nationalkader Alpin Damen

Die Tourismusschule Bad Hofgastein hat mich hervorragend auf das Berufsleben vorbereitet.

Eva-Maria Hasenauer

General Manager Lanserhof Tegernsee und Grayshott Health Spa

Als gebürtige Gasteinerin, weiß ich es sehr zu schätzen, meine Ausbildung an einer so renommierten Schule, wie die Tourismusschule Bad Hofgastein absolviert zu haben.

Doris Höhenwarter

Geschäftsführerin, Kur- und Tourismusverband Bad Gastein

Die Tourismusschulen Bad Hofgastein waren ein sehr gutes und wichtiges Fundament für meinen weiteren Karriereweg im Tourismus.

Mathias Schattleitner

Managing Director SCHLADMING-DACHSTEIN Tourismusmarketing

Ich bedanke mich für die professionelle Arbeit und die ständige Unterstützung.

Nadine Fest

A-Kader Läuferin ÖSV Alpin

DE