„Too good 2 go“ – ein Nachhaltigkeitsprojekt der 1. Meisterklasse Kulinarik

Zertifikatsprüfung zum Jungsommelier – HLT4A/HLT 5
26. April 2021

TOO GOOD 2 GO – Verwenden statt verschwenden – ein Projekt der 1. Meisterklasse Kulinarik

Regional und saisonal sind Begriffe, die im touristischen Marketing oft verwendet werden. Doch was heißen diese Schlagwörter in der Praxis nun konkret. Wie kann man Essensreste in der Gastronomie minimieren bzw. vermeiden? Wie kann sparsam und trotzdem mit „Pfiff“ gekocht werden?
Einen Versuch der Umsetzung wagten die Schülerinnen und Schüler der Meisterklasse Kulinarik 1 am Mittwoch, den 28. April 2021, an der Tourismusschule Bad Hofgastein.

Im Rahmen des Projekts „Too Good 2 Go“ beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler zwei Wochen lang intensiv mit diesen Fragen. Fachlich unterstützt wurde das Lehrerinnen und Lehrerteam durch eine Expertin des Vereins „Südwind“. Über ZOOM konnten die angehenden Touristikerinnen und Touristiker Zahlen, Daten und Fakten zum Thema „Verwenden statt verschwenden“ erfahren und aktiv kreative Lösungen erarbeiten.

Abschluss und zugleich Höhepunkt der Projektwochen war die Präsentation der selbstkreierten Gerichte – zubereitet aus  noch verwertbarenLebensmitteln aus Lehr- und Betriebsküche.

Passend zu folgenden saisonalen Speisen: Russisches Ei- gebeizter Wildlachs; Gnocchi . Bärlauch, Topfenknödel – Vanilleeis servierte die Servicecrew alkoholfreie Getränkespezialitäten wie Fentimans Rose Lemonade und Enzo Alpin Limonade und Kohl Fruchstsäfte.

Unterstützt wurde die Klasse von Dipl.Päd. Marianne Buchegger (Restaurant), Mag. Karin Sendlhofer (Tourismus und Marketing) und BEd Gerald Redl (Kochen). Die Projektleitung übernahm Mag. Sandra Brandstätter (Ernährung).

Die Ausbildung der Meisterklasse Kulinarik an der Tourismusschule stellt das Kochhandwerk in den Mittelpunkt. In Kooperation mit JRE (Jeunes Restaurateurs) können neben einer fundierten Grundausbildung auch hochwertige Kochworkshops mit großen Lehrmeistern wie Andreas Döllerer, Thorsten Probost, Richard Rauch oder Vitus Winkler angeboten werden. Exkursionen in haubengekrönte Restaurants und zu bekannten Winzern sind ebenfalls Teil des Unterrichts.

Schreibe einen Kommentar

DE